Mit Power durch den Herbst und fit für den Winter!

Zugegeben, wenn sich die Sommersaison dem Ende neigt und der Herbst anbricht blicken wir schon oft in das ein oder andere abgekämpfte Gesicht bei uns auf dem Hof. Spätestens jetzt ist es an der Zeit unserem Immunsystem einen kräftigen Schub zu geben, um trotz Schietwetter gut durch die kälteren Jahreszeiten zu kommen! „Broth“ – oder eben einfach Knochenbrühe heißt unser Immun- und ja, auch Beauty Booster für diese Herbst- und Wintersaison. Die lang eingekochte Brühe mit Fleischknochen und Gemüse ist ein wahres Wunderwerk – Nährstoffe, Proteine (Kollagen) und eine Menge Mineralien durch das zusätzliche Gemüse (z.B. Magnesium, Calcium, Phosphor) machen sie zum absoluten Power Drink.

Aber auch hier habe ich wieder einen tollen „Hilfe, die Schwiegermutter kommt zu Besuch“ Tipp. Ganz spotan tische ich zum Mittagessen einen leckeren Bio Rinderbraten (hier bestellen) auf und habe die geschmacksintensiv, lang eingekochte Brühe für die Jus natürlich immer griffbereit im Tiefkühler (portionsgerecht im Eiswürfelformen). Richtig clever!

 

Aber nun back to „Broth“. Das hier sind die Zutaten:

500g Knochen vom Bio-Rind (gleich hier bestellen)

1,5l  Wasser

1EL Apfelessig

1 Prise Meersalz

1 Bund Suppengemüse (vielleicht habt ihr über den Tag verteilt auch noch andere Gemüseabfälle gesammelt, dann immer rein damit!)

1 Karotte

1 Knoblauchzehe

1 frische Zwiebel

1 Stück Ingwer (je nach Geschmack – für mich kann es ruhig ein ordentliches Stück sein)

1 TL Muskatnuss

 

Zubereitung

  1. Karotte und Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Suppengemüse (z.B. Knollensellerie, Lauch, Petersilie) waschen und in grobe Stücke schneiden. Knoblauch zerdrücken und schälen. Ingwer schälen und grob schneiden.
  2. Knochen in einen großen Topf geben und ohne Fett anrösten (alternativ könnt ihr die Knochen im Ofen bei 180 Grad für 1 Stunde im Ofen rösten)
  3. Vorgeschnittenes Gemüse zu den Knochen hinzugeben und alles gemeinsam weiterhin anrösten.
  4. Knochen und Gemüse mit gefiltertem Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist. 1 EL Apfelessig und Petersilie hinzugeben und zum Kochen bringen.
  5. 3-4 Stunden köcheln lassen. Nach 2-3 Stunden gegebenenfalls das Mark aus den Knochen lösen (und weiter verwenden) und weiter kochen lassen.
  6. Knochenbrühe durch ein Sieb in einen anderen Topf abgießen. Ggf mit grobem Meersalz und weiteren Gewürzen abschmecken.
  7. Entweder portionieren und kaltstellen / einfrieren oder sofort verwenden: z.B. für Soßen oder für eine kräftige Suppe (evtl. frisches Gemüse hinzugeben und erneut erwärmen).

Übrigens: Je höher der Anteil von Knochen, Sehnen und Haut umso mehr Gelatine kann sich lösen und desto intensiver der typische Fleischgeschmack in einer Brühe. Eine gute Brühe gelatinsiert bei Kühlschranktemperaturen.

Bei Kühlschranktemperatur hält sich die Brühe mehrere Tage bis eine Woche.

 

Auf geht´s Schietwetter – in diesem Jahr hast du beim Hof Eggers Team keine Chance!

Von |2019-09-30T16:39:56+02:0030. September 2019|Allgemein|

Hofcafé: Sa 12-18h, So 10-18h  | TerminkalenderNewsletter