Meet and Greet: Alissa und Michael.

Wie versprochen gibt es hier und da mal ein paar Einblicke in unser Hofcaféleben. Heute möchte ich euch ein Urgestein unseres Teams und einen unserer beliebtesten Neuzugänge vorstellen: Alissa aus der (mittlerweile) Küchencrew (viele kennen sie sicher noch als Backfee) und Michael, unser neuer Stern am Brot- und Kuchenhimmel.

Nach einigen harten Saisons in der Backküche sorgt Alissa nun für unser reichhaltig und vor allem leckeres Frühstücksbuffet. Außerdem sorgt sie dafür, dass das soll von gefühlt 100.000 gesprochenen Wörtern am Tag 😀 erfüllt wird – ich finde das recht amüsant aber man muss schon recht starke Nerven haben.

Ganz ehrlich: Mir ist in Hamburg noch kein Frühstücksbuffet begegnet, in dem so viel Herzblut steckt. Jeder Salat ist hausgemacht, fein abgeschmeckt und da darf auch kein anderer Hand anlegen! Am Ostersonntag hatten wir tatsächlich fast 150 Anmeldungen zum Frühstück!! Es kommt also gut an und wir bemühen uns, weiterhin alles perfekt für euch vor- und zuzubereiten.

Michael ist das komplette Gegenteil von Alissa – zumindest wenn es um die Anzahl der Gesprochenen Wörter geht 😉 Der backt, als wenn es kein morgen gäbe! Aber in der Backküche sieht es immer so aus als wäre nichts passiert. Wie macht er das bloß!? Tja, ich habe ihn mal gefragt was ich machen kann wenn meine Schwiegereltern sich mal wieder kurzfristig zum Besuch ankündigen. Ruhe bewahren und Blitz-Rezept befolgen:

Als Grundlage für Puffer oder Boden für Frucht-Blechkuchen – z.B. ERDBEER lecker!

Zutaten:
250g weiche Butter
250g Zucker
6 Eier
200ml Milch

100g Speisestärke
400g Mehl (egal welche Sorte – ich mag gern einen Teil Vollkorn!)
1 Pkt Backpulver

Zubereitung:
Butter und Zucker in der Küchenmaschine (oder Mixer) schaumig rühren. Dann nach und nach die Eier und Milch unterrühren.

Nun kommen Speisestärke, Mehl und Backpulver dazu.

Das ist eure Basis. Jetzt könnt ihr den Teig mit einer Prise Salz, Zitrone, Vanille, Schokonobsis oder Kakaopulver (1/2 des Teiges für z.B. Marmorkuchen) verfeinern. Probiert euch mal aus! Rein in die Gugl Form und ca. 30 min bei 200 Grad (Ober/Unterhitze) in den Ofen. Mit einem Holzspießchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Klebt noch Teig am Stäbchen muss er nochmal rein.

Oder ihr nehmt den Teig als Boden für z.B. Erdbeerkuchen! Teig auf dem Blech verstreichen und nur ca. 15 Min bei 200 Grad (Ober/Unterhitze) in den Ofen. Das könnt ihr wenn sich der Besuch frühzeitig ankündigt auch schon am Vortag machen. Sobald der Teig ausgekühlt ist rührt ihr einen Vanillepudding nach Anleitung an, streicht ihn auf dünn auf den Boden und platziert dann ein paar leckere Erdbeeren darauf (wer mag macht auch noch ein wenig Tortenguss drauf). Fertig.

Oder einfach bei uns im Hofcafé vorbei kommen. Unseren Kuchen gibt es übrigens auch zum mitnehmen 🙂

Von |2019-05-05T12:08:02+02:005. Mai 2019|Allgemein|

Hofcafé: Sa 12-18h, So 10-18h  | TerminkalenderNewsletter