Mit der Natur seit 1628.

 

Die neue Generation

Als im Januar 2012 der bislang letzte Generationswechsel vollzogen und der Hof in die Hände von Henning Beeken und seine Frau Norma überging, übernahmen die beiden ein bemerkenswert gut erhaltenes Gehöft, dessen Häuser sich so harmonisch in die Landschaft einfügen, als wären sie aus der Zeit gefallen. 

Doch dieses Gefühl einer gewachsenen Einheit von Hof und Natur, die uns heute besonders attraktiv erscheint, ist auch das Ergebnis geduldiger Pflege. Georg Eggers und seine Frau Christine, die den Hof bis vor kurzem und über mehr als 40 Jahre hinweg bewirtschaftet haben, haben nicht nur früh erkannt, dass nachhaltige Landwirtschaft ökologisch verantwortungsvoll und ökonomisch zugleich sein kann. Sie haben den Hof darüber hinaus im Wesentlichen so belassen, wie er sich über die Jahhunderte hinweg entwickelt hat. Wo sie notwendig waren, um den Betrieb den gewandelten Bedingungen anzupassen, wurden Veränderungen nur sehr behutsam vorgenommen, um seinen ursprünglichen Charakter nicht zu beschädigen. 

Heute sind wir alle froh und glücklich darüber, dass die lange Hofentwicklung diesen Weg genommen hat. Was die vorherige Generation begonnen hat, will die jetzige fortführen. Den Herausforderungen, die dieses Erbe mit sich bringt, stellen wir uns in der Überzeugung, mit der biologischen Landwirtschaft und der artgerechten Tierzucht an einem der großen Projekte unserer Zeit mitzuarbeiten. Konkret heißt das, dass Hof Eggers auch in Zukunft ein Ort bleiben wird, an dem unsere Gäste Erholung finden und dabei zugleich die Vorzüge nachhaltig produzierter Lebensmittel kennenlernen können, die zum Teil schon heute in unserem gemütlichen Hofcafé erhältlich sind. 

Und weil das Heute das Gestern von morgen ist, hier noch ein kleiner Ausblick auf die Ziele, die wir uns für die nahe Zukunft gesetzt haben: 

Um unseren Kunden die Gewissheit zu geben, so nah wie möglich am Ursprung des Produkts zu sein, wollen wir den Bio-Fleisch-Direktverkauf vom Hof weiter ausbauen. Auch ist geplant, den Hof weiter für Besucher zu öffnen, da wir der Meinung sind, dass Sie unser Engagement kaum höher wertschätzen können, als durch eine gelungene Veranstaltung, einen Urlaub auf dem Bauernhof oder einen leckeren Cappuccino in unserem Hofcafé. 

Doch das schönste Kompliment, das Sie uns heute machen können: Sie kommen wieder – und bringen Freunde mit!